Ein tolles Schulgartenprojekt

Unseren Schulgarten haben Cornelia und Irmgard mit unseren Nabekindern enorm verändert. In vielen Stunden entstanden in unserem Schulgarten viele neue Gartenbereiche mit Lern- und Beobachtungsmöglichkeiten. Fächerübergreifend wurde auch im Werkunterricht und im Sachunterricht das Thema Schulgarten bearbeitet. Ein Weidenhaus wurde im Frühjahr gepflanzt und treibt schon jede Menge grüne Triebe aus, die es blickdicht machen sollen. Es  wurden im Werkunterricht Insektenhotels gebaut und im Sachunterricht Information über die Hotelbewohner erarbeitet. Die Wiesenblumen wurden im Sachunterricht und auch auf der Schulwiese erforscht. In einem kleinen Teich tummeln sich inzwischen eine Menge Kaulquappen, um den Werdegang von der Kaulquappe zum Frosch beobachten zu können. Viele Spielgeräte wurden selbst gebastelt und eine große Anzahl an Pflanzen und Blumen, aber auch Gemüse auf unserer Kartoffelpyramide wurden versetzt. Auf diese Weise wurde unser Schulgarten zu einem lebensnahen und praktischen Lebensraum auf dem gesundes Essen produziert wird, mit Platz für nützliche Insekten und damit zu einem vielseitigen Lern- und Spielraum für unsere Schulkinder.